Montagmorgen 09:50 Uhr: Die Knoppers-Zeiten sind passè jetzt heißt es, nur nicht zu spät zur Vorlesung erscheinen. Noch schnell einen Kaffee geholt noch 3 Minuten bis zum Vorlesungsbeginn. Raumplanänderung. Der Stresspegel steigt. Den richtigen Raum endlich erreicht,  stolperst du über eine Tasche und dein Kaffee Latte ergießt sich über den Laptop der Sitznachbarin. Klasse. Sowas ist nicht nur super unangenehm, sondern kann noch dazu eine Lücke ins Ersparte reißen. Doch was tun? 

Musst du mit den paar Öcken vom Studentenjob für den entstandenen Schaden aufkommen, Mami und Papi um Geld anpumpen, oder gibt es womöglich eine Versicherung, die für dich in die Bresche springt? Und noch was macht es für diese eigentlich einen Unterschied, ob der Laptop nun dir gehört oder deiner Studienkollegin? 

Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und bieten Antworten auf deine wichtigsten Fragen rund um das Thema Privathaftpflichtversicherung für Student*innen. 

Tauche weiter unten tiefer in den Stoff ein und finde heraus, wann die private Haftpflicht für dich einspringt und dich vor der finanziellen Misere schützt. Damit weniger Zeit für’s Kopfzerbrechen und definitiv mehr Zeit für Party bleibt.

Unser Themenüberblick:

1. Was ist eine Privathaftpflichtversicherung & in welchen Fällen hält sie dir den Rücken frei?

2. Sind Student*innen unter der Haftpflichtversicherung ihrer Eltern mitversichert? 

3. Warum brauchen Student*innen überhaupt eine private Haftpflichtversicherung? 

4. Wie kannst du dir als Student*in eine Privathaftpflichtversicherung holen?

Recap private Haftpflichtversicherung: In welchen Fällen hält sie dir den Rücken frei?

Also nochmal ganz von vorne: Generell springt die Privathaftpflichtversicherung  bei sogenannten Personen- und Sachschäden ein. Häh? Sie schützt dich im Konkreten, solltest du aus Versehen andere verletzen, oder deren Sachen beschädigen  bzw. zerstören.

Zur Veranschaulichung wirfst du bei einer Vernissage das Kernstück der Ausstellung um, und es zerspringt in 1.000 Teile, übernimmt die private Haftpflicht wenn du eine hast anfallende Kosten. Dasselbe gilt, solltest du bei Rot die Straße überqueren, und eine Radfahrerin, die eigentlich Vorfahrt hat, stürzt schwer während sie versucht dir auszuweichen. Deine Privathaftpflichtversicherung würde für die Kosten wie beispielsweise Behandlung im Krankenhaus. Schmerzensgeld etc. aufkommen.

Haftfplichtversicherung fuer Studenten

Wie es der Name sagt, bist du „verpflichtet zu haften”, sollten andere, oder deren Kram durch dich zu Schaden kommen. Das bedeutet, dass du für anfallende Kosten zur Rechenschaft gezogen werden kannst. Der Fall tritt natürlich nur ein, wenn jemand auch wirklich Schadenersatz von dir einfordert, also verlangt, dass du für die Kosten des Schadens aufkommst. Hast du eine Privathaftpflichtversicherung, hält dir diese in solchen Fällen, in denen eine sogenannte gesetzliche Haftung besteht, den Rücken frei. Soweit so gut. 

Und wie sieht’s aus, wenn dein Hamster jemanden beißt? Für Schäden, die von deinem flauschigen Lieblingsbuddie verursacht wurden, wirst du zusätzlich zur Verantwortung gezogen. Das bedeutet, dass auch solche Fälle in der Regel von deiner privaten Haftpflichtversicherung übernommen werden ausgeschlossen sind jedoch zumeist Hunde und Pferde. Für die musst du dir eine Extra-Haftpflichtversicherung für Hunde- und Pferdehalter zulegen.

Kurz aufgepasst: Es geht bei der privaten Haftpflichtversicherung immer um andere und deren Sachen: Die Privathaftpflichtversicherung springt nie ein, wenn deine eigenen Sachen durch dich zu Schaden gekommen sind bzw. zerstört wurden. Lässt du also dein Handy ins Klo fallen oder trittst auf dein iPad und das Display zerbricht, hält dir niemand den Rücken frei, auch keine Alternativversicherung.

Wie geht die Privathaftpflicht im Schadensfall vor? 

Im ersten Schritt prüft die Versicherung, ob der Schadenersatzanspruch gegen dich auch wirklich gerechtfertigt ist. Ist dies nicht der Fall, wehrt sie diesen (notfalls auch vor Gericht) für dich ab. Liegt die Verantwortung für den Schaden wirklich bei dir, können die Kosten von der Privathaftpflicht übernommen werden.

Nerd-Alert: Sollte dein Schaden nun genehmigt werden, übernimmt sie in der Regel den sogenannten Zeitwert des von dir beschädigten/ zerstörten Gegenstandes. Diesen kannst du dir als den „Ebay Preis“ vorstellen, also das, was etwas auf dem heutigen Markt wert wäre, minus seiner Wertminderung durch Alter, Abnutzung und Verschleiß. 

Sind Studenten unter der Haftpflichtversicherung ihrer Eltern mitversichert? 

Die Pauschalantwort für diese Frage lautet: Ja. Natürlich nur, wenn diese im Besitz einer Familienhaftpflichtversicherung sind. Doch die Wahrscheinlichkeit ist hoch – laut dem Statistischen Bundesamt besitzen 83 Prozent der deutschen Haushalte eine Privathaftpflichtversicherung bei einem Paar mit Kindern liegt der Wert schon bei 93 Prozent (Say what?!). Doch natürlich gibt’s auch hier wieder spezielle Voraussetzungen, damit der elterliche Haftpflichtschutz auch für den erwachsenen Spross gilt. Schau’ im nächsten Absatz, was erfüllt sein muss.

Dies sind die Fälle, in denen die Familienversicherung der Eltern für Student*innen greift:

1) Während du auf dein Studium wartest.

2) Während deiner sogenannten Erstausbildung bzw. dem Erststudium Bachelor und direkt anschließender Master gelten als ein Erststudium. Wichtig ist jedoch, dass keine größeren Pausen zwischen beiden Abschlüssen liegen, oder du nicht zwischenzeitlich erwerbstätig bist und dir dadurch dein eigenes Einkommen sicherst.

3) Solange du unverheiratet bist.

4) Bei manchen Versicherern gilt eine Altersgrenze von 25 Jahren anschließend musst du dir eine eigene Haftpflichtversicherung zulegen.

Noch kein*e Student*in? Während deines FSJs fällst du unter die  Familienhaftpflichtversicherung deiner Eltern. Auch, wenn du nach dem Abi erstmal bis zu einem Jahr arbeitslos sein solltest.

FYI die Privathaftpflicht schützt dich zudem, wenn du bis zu drei Monate durch die Welt reist. Jedoch könnte es schwierig werden, wenn du ein ganzes Auslandssemester/-jahr machst. Manche Versicherer decken auch diesen Fall aber es lohnt sich definitiv, einen Blick ins Kleingedruckte zu werfen. Oder alternativ, sich nach einer anderen zusätzlichen Versicherung umzuschauen. 

Und wann kannst du nicht länger auf den Versicherungsschutz deiner Eltern zählen? Wirf’ einen Blick auf die Fälle, in denen du dir definitiv eine eigene Versicherung zulegen solltest. Zusammen mit der Hausratversicherung gehört die Privathaftpflicht zu den absoluten Basics, die jeder haben sollte. Aber keine Sorge dich zu versichern ist einfacher, als du denkst.

In diesen Fällen greift die Haftpflichtversicherung der Eltern nicht: 

1) Solltest du ein Zweitstudium machen oder während deiner Promotion.

2) Studierst du auf Lehramt, dann bist du während deiner Referendarzeit nicht länger unter der Police deiner Eltern abgedeckt.

3) Während eines berufsbegleitenden Studiums.

3) Wenn du deinen ersten eigenen Job hast (swag).

Spoiler-Alarm: Im unteren Teil des Artikels erfährst du, wie du dir im Handumdrehen, ganz easy von der Couch aus und noch besser – ohne am Ende des Monats pleite zu sein – eine Privathaftpflichtpolice holen kannst. Kein Scherz.

Warum brauchen Student*innen überhaupt eine private Haftpflichtversicherung? 

Der erste wichtige Grund: Bares. Hast du keinen Versicherungsschutz und richtest aus Versehen einen Schaden an, kann das leider sehr teuer werden. Und wir meinen hier nicht teuer im Sinne davon, dass du ein zerstörtes MacBook Pro ersetzen musst, sondern möglicherweise Schäden in Millionenhöhe, wenn du beispielsweise eine Person verletzt und für das anfallende Schmerzensgeld aufkommen musst. Good to know: Aus diesem Grund liegt die Versicherungssumme der Privathaftpflicht, also der Wert für den der Versicherer im Haftpflicht-Schadensfall aufkommt, normalerweise auch bei einigen Millionen (bei Lemonade zwischen 5 und 10 Mio. Euro). 

Und wir wissen alle: Shit can happen auch wenn wir uns noch so bemühen. 

Ein zweiter Grund, um dich zu versichern: der Schlüssel zu deiner Mietwohnung. Es ist vielen gar nicht bewusst, aber Schlüsselverlust fällt auch unter die Privathaftpflichtversicherung. Solltest du deinen Schlüssel verlieren, kommt die private Haftpflicht in der Regel für das Ersetzen des Schlosses oder sogar der Mehrfachschließanlage des Mietshauses, in dem du wohnst, auf   ohne eine Privathaftpflichtversicherung würdest du mit deinen Kosten allein im Regen stehen. Hier ist es jedoch wichtig, dass du einen Blick in deine Police wirfst, um zu checken, ob das auch wirklich der Fall ist, oder ob es eventuell Besonderheiten oder sogar gewisse Ausschlüsse gibt. 

Ein weiterer Fun-Fact: Sobald Schlüssel Teil der Versicherungspolice sind, macht es für die Haftpflichtversicherungen keinen Unterschied, ob der Schlüssel für die Mietwohnung verloren gegangen ist oder geklaut wurde. 

Haftpflicht fuer Studenten

Wie können sich Studenten eine Privathaftpflichtversicherung holen? 

Dir eine Privathaftpflichtversicherung zu holen, kann im Zweifelsfall ganz schön Kopfzerbrechen bereiten. Und seien wir mal ehrlich du möchtest doch bestimmt weniger Zeit mit deinem Versicherungsunternehmen/-makler verbringen und mehr mit deinen Freund*innen chillen (ähm, wir meinen natürlich … lernen). 

Also, statt dich mit einer traditionellen Versicherung in Verbindung zu setzen, kannst du dich mit Lemonade wie oben schon gespoiltert online und in weniger als zwei Minuten versichern und zwar ganz einfach mit ein paar Klicks in der App. 

Mit der Unterstützung von Maya, unserem charmanten AI Bot, kannst du dir im Nullkommanix absolut unkompliziert ein Angebot einholen, und zwar direkt von deinem eigenen Schreibtisch aus (an dem du sitzt und prokrastinierst … oder auch nicht). Beantworte einfach ein paar Fragen und erhalte in kürzester Zeit dein persönliches Versicherungsangebot

Ein Plus: Solltest du deine Meinung ändern, kannst du Lemonade ganz einfach von jetzt auf gleich kündigen  ohne Commitment und nervige Vertragslaufzeiten. Außerdem ist es möglich, eine sogenannte Selbstbeteiligung zu wählen (deine finanzielle Beteiligung an einem Schadensfall) und somit deinen monatlichen Beitrag zu verringern. Aber keine Sorge, die Privathaftpflichtversicherung von Lemonade gibt’s sowieso schon ab 2 Euro im Monat. 

Privathaftpflichtversicherung fuer Studenten

Und was ist bei Lemonade mit abgedeckt, fragst du dich. 

  • Sach- und Personenschäden: Der Standard-Fall, bei dem dir die Haftpflichtpolice den Rücken freihält. Kickst du aus Versehen einen Fußball ins Fenster deines*deiner Nachbar*in, bist du abgedeckt. Ist jemand  bei deiner WG-Einweihungsparty ausgerutscht und hat sich verletzt? Falls diese*r Schadenersatzansprüche geltend macht, zieht Lemonade dich aus dem Schlamassel. Im Klartext bedeutet das: Sie  prüfen, ob der Schadensersatzanspruch gegen dich gerechtfertigt ist und wehren diesen — notfalls auch gerichtlich — ab. Bist du jedoch für den Schaden verantwortlich, zahlt Lemonade die Kosten für dich.
  • Mietsachschäden durch Feuer & Wasser: Die Privathaftpflichtversicherung deckt Schäden an deiner angemieteten Wohnung, die durch Feuer oder Wasser entstanden sind, beispielsweise, wenn du aus Unachtsamkeit mit deinen Räucherstäbchen ein Loch ins Parkett des Vermieters brennst.
  • Schlüsselverlust: Ist unter der Police abgedeckt, so wie der Austausch der Schlösser deiner Mietwohnung. Doch aufgepasst: Die Schlüssel für deine Arbeit fallen nicht darunter. 
  • Schäden auf Reisen: Lemonade hält dir auf Reisen von bis zu drei Monaten den Rücken frei. 
  • Grobe Fahrlässigkeit
  • Schäden durch Haustiere (Hunde & Pferde ausgenommen)
  • E-Bikes: Hast du dir ein schickes E-Bike zugelegt, um auf’m Hügel nicht länger aus der Puste zu geraten? Mit der Privathaftpflichtversicherung bist du gegen Schäden geschützt, die du mit diesem verursachst. 

Also, worauf wartest du noch. Hol’ dir Lemonade und mach’ Party.

Share